Psychologische Tricks bei Temu: So werden Nutzer zum Kauf verführt

Die Shopping-App Temu lockt mit niedrigen Preisen und einer grossen Produktauswahl. Dabei nutzt Temu auch ausgeklügelte, psychologische Tricks, die Nutzer zum Kauf verleiten sollen. Wir beleuchten die manipulativen Taktiken und zeigen, wie man sich davor schützen kann.

Eine der effektivsten Methoden, die Temu verwendet, ist die strategische Farbgestaltung der App. Der "Zur Kasse"-Button ist in auffälligem Orange gehalten, während der "Zum Warenkorb gehen"-Button in unscheinbarem Weiss erscheint. Dies lenkt die Aufmerksamkeit der Nutzer direkt auf den Kaufabschluss. Temu priorisiert damit den Verkauf, anstatt dass der Kunde oder die Kundin, ihren Warenkorb noch einmal überprüft und eventuell unnötige Artikel auszusortieren. Diese Methode fördert Impulskäufe und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Dinge gekauft werden, die eigentlich nicht benötigt werden.

Temu setzt beim Verkauf auf «Gamification-Elemente»

Zusätzlich setzt Temu auf Gamification-Elemente, um das Einkaufen unterhaltsam und aufregend zu gestalten. Die App enthält oft Glücksräder oder versteckte Rabattcodes, die durch Minispiele freigeschaltet werden können. Diese spielerischen Elemente erwecken den Eindruck, dass das Einkaufen ein unterhaltsames Spiel ist und mindern das Gefühl, tatsächlich Geld auszugeben. Der psychologische Effekt dieser Gamification-Elemente besteht darin, dass Nutzer das Geldausgeben als etwas Positives und Belohnendes wahrnehmen[1]

Sozialer Druck und Influencer-Marketing

Ein weiterer Trick, den Temu verwendet, ist der Einsatz von sozialem Druck und Influencer-Marketing. Positive Bewertungen und Empfehlungen von Influencern erwecken bei den Nutzern den Eindruck, dass die Produkte von hoher Qualität und beliebt sind. Dieser sogenannte „Mitläufereffekt“ führt dazu, dass Nutzer eher geneigt sind, einem Trend zu folgen, dem viele andere bereits gefolgt sind. Durch diese positive Bestätigung von aussen fühlt sich der Kauf sicherer und lohnender an[2]

Die Rolle von Dark Patterns

Temu nutzt auch sogenannte Dark Patterns, um Nutzer zu täuschen und zum Kauf zu verleiten. Dark Patterns sind Designtricks, die bewusst so gestaltet sind, dass sie Nutzer zu ungewollten Handlungen verleiten. Ein Beispiel dafür ist das "Sneak into Basket"-Muster, bei dem zusätzliche Artikel heimlich in den Warenkorb gelegt werden, ohne dass der Nutzer dies bemerkt. Ein weiteres Beispiel ist das gezielte Ablenken der Aufmerksamkeit von zusätzlichen Kosten, sodass diese erst im letzten Moment auffallen. Diese Taktiken zielen darauf ab, die Nutzer zu verwirren und dazu zu bringen, ungewollte Käufe zu tätigen.[3]

Wie man sich vor solchen Tricks schützen kann

Um sich vor den psychologischen Tricks von Temu zu schützen, ist es wichtig, sich dieser Methoden bewusst zu sein. Hier sind einige Tipps:

  1. Überprüfen Sie den Warenkorb: Bevor zur Kasse gegangen wird, sollte man sich die Zeit nehmen, den Warenkorb noch einmal genau anzuschauen und unnötige Artikel auszusortieren.

  2. Seien Sie kritisch bei Bewertungen: Vertrauen Sie nicht blind auf positive Bewertungen und Empfehlungen. Recherchieren Sie auch auf unabhängigen Plattformen.

  3. Beschränken Sie App-Berechtigungen: Geben Sie der App nur die notwendigsten Berechtigungen und seien Sie vorsichtig bei der Weitergabe persönlicher Daten.

  4. Setzen Sie ein Budget fest: Legen Sie vor dem Einkaufen ein festes Budget fest und halten Sie sich daran, um Impulskäufe zu vermeiden.[4]


[1] Vgl. Bericht von Maxe Schwind in GameStar Tech vom 1. Januar 2024: «Die perfiden Tricks der Billig-Online-Shops wie Temu, Wish und Co.: So werden wir manipuliert»

[2] Vgl. Bericht des Magazins «Was kostet die Welt?» in dem Bericht: «Mit diesen Psycho-Tricks beeinflusst Temu dein Kaufverhalten»

[3] Nils Bolder im tn3-Magazin vom 27. Juni 2024 in «Psychologe erklärt: Mit diesen Tricks bringt dich Temu zum Kaufen – und wie du dich schützt»

[4] Vgl. Bericht von Maxe Schwind in GameStar Tech vom 1. Januar 2024: «Die perfiden Tricks der Billig-Online-Shops wie Temu, Wish und Co.: So werden wir manipuliert»


Welche Erfahrungen haben Sie mit Temu gemacht? Melden Sie es uns.

Haben Sie bereits Produkte bei Temu gekauft? Welche Erfahrungen haben Sie dabei gemacht? Teilen Sie uns Ihre Erlebnisse und Erfahrungsberichte mit.

lic. iur. Christian Jenny

«Schützen Sie sich vor Temus manipulativen Taktiken, indem Sie den Warenkorb genau überprüfen und ein festes Budget festlegen.»



Hinterlasse einen Kommentar

Verfügbare Formatierungen

Benutze Markdown-Befehle oder ihre HTML-Äquivalente, um deinen Kommentar zu formatieren:

Textauszeichnungen
*kursiv*, **fett**, ~~durchgestrichen~~, `Code` und <mark>markierter Text</mark>.
Listen
- Listenpunkt 1
- Listenpunkt 1
1. Nummerierte Liste 1
2. Nummerierte Liste 2
Zitate
> Zitierter Text
Code-Blöcke
```
// Ein einfacher Code-Block
```
```php
// Etwas PHP-Code
phpinfo();
```
Verlinkungen
[Link-Text](https://example.com)
Vollständige URLs werden automatisch in Links umgewandelt.
© Reklamationszentrale Schweiz

Durch die Nutzung dieser Webseite gestalten Sie das Reklamationsbarometer mit. Wir respektieren den Datenschutz