Unseriöse Finanzsanierer, ein organisiertes Netzwerk?

Miese Finanzsanierer versprechen Menschen in schwierigen finanziellen Lagen das Blaue vom Himmel und ziehen sie noch tiefer in die Schuldenfalle. Ständig neue Firmen erscheinen, was die Verfolgung dubioser Anbieter erschwert. Wir bringen Licht in den Wildwuchs fragwürdiger Schuldensanierer und zeigen auf, wer sich dahinter verbirgt.

Quellen (Stand Dez 19): beta.companieshouse.gov.uk / companyinformation.co.uk /easymonitoring.ch / Firmenwebsites /monetas.ch /moneyhouse.ch

Die Verflechtung dubioser Finanzsanierer

In der nachstehenden Grafik zeigen wir in der gleichen Farbe Schuldensanierer auf, bei denen die gleichen Personen im Handelsregister oder im Impressum eingetragen sind. Überlappungen der farblich unterschiedlichen Gruppierungen stellen eine Verknüpfung aufgrund deren Firmenhistorie dar. Identische Firmenadressen von vermeintlich eigenständigen Anbietern zeigen eine zusätzliche Verknüpfung innerhalb des Netzwerks.

Reklamationsbarometer 2019: Netzwerk Fake Finanzsanierer

Wer im Netz nach Finanzsanierungsmöglichkeiten sucht, trifft auf ein Überangebot an Möglichkeiten. Websites von fragwürdigen Schuldensanierern schiessen nämlich wie Pilze aus dem Web. So schnell wie sie auf der Bildfläche erscheinen, tauchen sie auch wieder unter, wechseln ihre Namen oder werden einfach an neue Besitzer übertragen. Diese Besitzer arbeiten äusserst raffiniert und agieren im Rudel. Schaut man genauer hin, so erkennt man ein gross angelegtes Unternehmensgeflecht, welches von mehreren international tätigen Gruppierungen natürlicher Personen gesteuert wird.

Finanzsanierung ist KEIN Kredit

Eine Finanzsanierung wird oftmals mit einer Kreditvergabe verwechselt und von unseriösen Anbietern auch als solches suggeriert. Doch eine Finanzsanierung umfasst laut Definition keinesfalls die Vergabe eines neuen Kredits. Vielmehr handelt es sich um ein professionelles Finanzierungskonzept zur Schuldenbegleichung. Während einer bestimmten Laufzeit verpflichtet sich der Schuldner zur monatlichen Ratenzahlung, welche der Tilgung offener Forderungen dient. Der Finanzsanier übernimmt somit eine treuhänderische Dienstleistungsfunktion und agiert als Kreditorenverwaltung.

Unseriöse Finanzsanierer versprechen verschuldeten Personen ein schnelles Ende ihrer Geldsorgen und lassen sie dadurch im Glauben, auf einfache Art und Weise einen Kredit zu erhalten. Ihr Geschäftsmodell ist darauf ausgerichtet, durch ein gemeinschaftliches Zusammenwirken verschiedener Ebenen, geschäftsunerfahrenen Personen in schwierigen finanziellen Verhältnissen die Vergabe von Krediten vorzugaukeln und sie dabei um Gebühren und Kautionen zu prellen. Das einzige Ziel dabei ist, die Kreditsuchenden durch die Erhebung von vorauszuzahlenden Kosten zu Zahlungen zu verleiten.

Die Kunden werden über verschiedene, inhaltlich ähnlich aufgebaute Internetseiten angeworben. Von leeren Versprechungen geblendet, zahlen Betroffene vorab horrende Gebühren und tappen somit noch tiefer in die Schuldenfalle. Denn was darauf folgt, entspricht weder einem Kredit noch einer Sanierung. In der Annahme, einen Partner für die Begleichung seiner Schuldsumme gefunden zu haben, wird der Kunde meist ohne vorher darüber informiert worden zu sein, an einen nächsten fake Finanzsanierer weitergeleitet, der eine weitere Zahlung im Voraus fordert.

Der Hoffnung folgt die Leere: Plötzlich passiert nichts mehr, niemand ist erreichbar oder Getäuschte werden mit der Ausrede hingehalten, es fehle noch etwas und man warte auf Unterlagen. Wer mit einer telefonischen Kontaktaufnahme Klarheit schaffen will, muss in vielen Fällen auf eine überteuerte 0900-Nummer anrufen und wird anschliessend stundenlang hingehalten. Auch dahinter verbirgt sich eine bitterböse Kostenfalle.

finanzsanierung.ch und schuldenforum.ch: Seien Sie Empfehlungslisten gegenüber skeptisch

Unterstützt wird die Schwindelei von Pseudo-Verbraucherschutzportalen wie finanzsanierung.ch oder schuldenforum.ch. Deren Empfehlungslisten enthalten nebst professionellen Schuldenberatungen nämlich primär dubiose Anbieter zur Schuldenbefreiung. Dabei fällt auf, dass darauf empfohlene Finanzsanierer allesamt aus der gleichen "Organisation" stammen und sich die Listen der Plattformen gegenseitig ergänzen.

Laut blick.ch war der deutsche Eugen Willy Bareis, der selbst einige fragwürdige Sanierungsgeschäfte führt, für den Inhalt von schuldenforum.ch verantwortlich. Auch der Betreiber des zweiten Portals scheint aufgrund von übereinstimmenden Firmenadressen anderer Mandate in die gleiche Gruppe verwickelt zu sein. Wer jedoch denkt, im Markt der Schummelei bestehe kein Konkurrenzkampf, der irrt sich: Die Warnlisten der Webseiten richten sich primär gegen umstrittene Angebote von Dennis und Ulrich Günther, eingetragen bei simple-money.ch & Co.

So entlarven Sie unprofessionelle Schuldensanierer

  • Der Anbieter verspricht "Kredite" resp. Lösungen ohne SCHUFA, ZEK oder ohne Bonitätsprüfung.
  • Der Anbieter wirbt mit Schlagwörtern wie «unkompliziert», «schnell», «sorgenfrei» oder Ähnlichem.
  • Als Kontakt wird eine 0900er-Nummer angegeben.
  • Im Impressum fehlen Angaben wie das Festnetztelefon oder die Handelsregisternummer.
  • Die Firma interessiert sich weder für die persönliche Situation, noch bietet sie in irgendeiner Form Beratungsleistungen.
  • Vertrag und Honorar sollen schnell unterschrieben bzw. bezahlt werden.
  • Achten Sie auf das Kleingedruckte und meiden Sie Anbieter mit einem Firmensitz in UK.
  • Allgemein gilt: die Kreditvergabe in der Schweiz erfordert eine Bewilligung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA). Diese führtListen aller bewilligten Institute.

Diese Namen tauchen immer wieder auf

Bei den meisten unseriösen Finanzsanierern tauchen im Handelsregister oder im Impressum immer wieder die nachstehenden Namen auf. Nicht immer sind diese Namen natürliche Personen. So ist z.B. Dr. Martin Weiss in Wirklichkeit eine in London angemeldete Firma.

Ardian Roy Christian 

Knoll Eric

Bareis Eugen Willy

Langanke Bernd

Discolo Mario

Obdar Bohdan

Fadli Ahmad Ziadi Bin Ahmad

Shyrokyi Oleh

Günther Dennis

Sprattler Steffen Karl

Günther Ulrich

Strüngemann Urs

Inzirillo Teresa

Volkmer Norbert

Iten Paul Martin

Weiss Martin

Das Vorgehen der Fake Finanzsanierer wird auf Bundesebene verfolgt

Gegen viele in der Schweiz ansässige Gesellschaften gingen in mehreren Kantonen Strafanzeigen wegen Betrugs und Geldwäscherei ein. In der Folge wurden in diversen Kantonen gegen Verantwortliche der angezeigten Gesellschaften ein Strafverfahren wegen des Verdachts des gewerbsmässigen Betrugs, der qualifizierten Geldwäscherei und des unlauteren Wettbewerbs eröffnet. Die kantonale Staatsanwaltschaft beantragte daraufhin bei der Beschwerdekammer des Bundesstrafgerichts, die Bundesanwaltschaft für berechtigt und verpflichtet zu erklären, das Strafverfahren gegen die Verantwortlichen zu führen. Im Entscheid des Bundesstrafgerichts vom 25. Februar 2019 geht hervor, dass die Komplexität des Verfahrens beim Sanierungsbetrug, die Anzahl der möglichen Geschädigten, die mutmassliche Deliktssumme und insbesondere die internationale Komponente, für eine Bundeszuständigkeit sprechen und die Strafverfolgungsbehörden des Bundes das Strafverfahren "CH-Force/Sanierungsbetrug" führen und beurteilen.

Was Experten dazu sagen

Rahel Habegger, Leiterin Vertragsrecht bei der Dextra Rechtsschutz AG, kennt die Masche der privaten Schuldensanierer und erklärt in einem Interview gegenüber der Reklamationszentrale die Rechtslage.

Fake Finanzsanierer stellen eine Gebühr in Rechnung ohne eine Leistung dafür zu erbringen. Ist das legal?

"Die Finanzsanierer stellen natürlich eine Leistung in Aussicht, erbringen diese jedoch nie. Dies kann einerseits zivilrechtlich eine Absichtliche Täuschung nach Art. 28 OR und andererseits strafrechtlich einen Betrug darstellen."

Ist es rechtlich erlaubt eine Provision für das Weiterleiten an einen weiteren Finanzsanierer zu verlangen?

"Der Konsument schuldet der Kreditvermittlerin für die Vermittlung eines Konsumkredits keine Entschädigung (Art. 35 Konsumkreditgesetz). Vorliegend handelt es sich jedoch um die Vermittlung von Finanzsanierungsverträgen und nicht von Krediten. Das gesamte Geschäftsgebaren der Vermittler muss meines Erachtens als täuschende Handlung bzw. als Betrug angesehen werden. Eine Gebühr für die Finanzsanierung zu verlangen ist grundsätzlich zulässig, es müsste jedoch tatsächlich eine Gegenleistung (Finanzsanierung) stattfinden, was nicht der Fall ist."

Die Aufmachung der Websites lässt Kunden durch das Verwenden von Begriffen wie Kredit, Ratenzahlungen oder einem Kreditrechner im Glauben, dass Geld fliessen wird. Was sagt das Recht zu einer solchen Täuschung?

"Art. 3 Abs. 1 lit. b UWG (Unlautere Werbe- und Verkaufsmethoden) ist bei dem geschilderten Sachverhalt m.E. erfüllt, da die betroffenen Unternehmen über sich und ihre Leistungen unrichtige und/oder irreführende Angaben machen. Gleiches gilt für täuschenden resp. irreführenden Domainnamen wie zum Beispiel konsumkreditXY.ch."

Was können geschädigte Personen dagegen unternehmen?

"Wir empfehlen geschädigten Personen grundsätzlich eine Strafanzeige wegen Betrugs. Im Rahmen des Strafverfahrens kann das überwiesene Geld zurückgefordert werden."

Wie sehen die Erfolgschancen auf eine Rückzahlung der eingezahlten Provisionen aus? Stehen sie besser, wenn die Zahlung auf ein Schweizer statt ein ausländisches Konto erfolgte?

"Zivilrechtlich gesehen bleibt der Anspruch auf eine Rückerstattung derselbe. Wichtiger ist es, die verantwortlichen Personen ausfindig zu machen. Da diese meist vom Ausland agieren und in der Schweiz Strohmänner als Geschäftsführer einsetzen, welche regelmässig ausgewechselt werden, ist das sehr schwierig. Für die Strafverfolgungsbehörden der Schweiz dürfte es allgemein schwieriger sein, Geldflüsse ins Ausland zurückzuverfolgen."

Auflistung der Fake Finanzsanierer

Hinweis: Die nachfolgende Übersicht ist nicht komplett. Die Reklamationszentrale Schweiz übernimmt keine Verantwortung für deren Aktualität und Zuverlässigkeit.

ACIA Finance Service Ltd.

Advanced Capital AG

Aktiv Direkt GmbH

Alpha Finance SA

apollo-financial.ch

AVAN Suisse GmbH

BonFin Finanzgruppe AG

Cavis Private Capital

Cerberus Global

certo-finanz.de

Concadas GmbH

Consigno Fides GmbH

credit-haus.ch

die-kredit-profis.net

DR. Doelle & Kollegen GmbH

Easy Finance GmbH

easy-finanz.ch

EG Finance Consulting AG (ehemals EG Finanzvermittlung)

Evolutio AG

expressfinanz.ch

Falkenberg Unternehmensgruppe GmbH

finanz-agentur.ch

Finanzgruppe Schweiz AG

finapex.ch

finmaxx.ch

FirstSuisse AG

fix-credit.ch

Garwoc Suisse AG

Geld Held AG

Harow AG

Helvetic Private Capital Group AG

inpunkto-finanz.ch

InterHypo Suisse GmbH

Kantonal-direkt.ch

Kredit:Börse

kredit1a.de

kreditcenter24.org

kredit-fox.ch

Kreditor AG

Letramministrazione SA

maltese-capital.ch

my-kredit.ch

now-direct.ch

Phönix AG

Plus Money AG

Premium Payment Partners GmbH

prime-capital.ch

privat-direkt.ch

quickfinance24.ch

schweiz-credit.ch

schweizer-finanzvermittlung.net

shalagroup.com

simple-money.ch

sky-finance.ch

Swiss Finance Group AG

targo-ag.com

Terfin Beratung und Vermittlung GmbH

Tiberius Consult GmbH

Tripuls AG

turbo-kredit.ch

USM Capital AG

von Behrenstein Capital Consultants AG

World-of-Finance.ch

YourFinance AG

Weiter fällt auf, dass Finanzsanierer, die an folgenden Adressen hausen, mit Sicherheit dubiose Geschäftspraktiken betreiben:

132-134 Great Ancoats Street Suite

33854 Advantage Business Centre

M4 6DE Manchester

England

20-22 Wenlock Road

N1 7GU London

England



Hinterlasse einen Kommentar

Verfügbare Formatierungen

Benutze Markdown-Befehle oder ihre HTML-Äquivalente, um deinen Kommentar zu formatieren:

Textauszeichnungen
*kursiv*, **fett**, ~~durchgestrichen~~, `Code` und <mark>markierter Text</mark>.
Listen
- Listenpunkt 1
- Listenpunkt 1
1. Nummerierte Liste 1
2. Nummerierte Liste 2
Zitate
> Zitierter Text
Code-Blöcke
```
// Ein einfacher Code-Block
```
```php
// Etwas PHP-Code
phpinfo();
```
Verlinkungen
[Link-Text](https://example.com)
Vollständige URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Kommentare

  • FinalEndgame

    21.06.2023 15:25 Uhr


    Der Herr Bareis ist auch mittlerweile in Österreich tätig - wenn man seinen Namen recherchiert, findet sich aus Brasilien und Argentinen auf seinem Speiseplan. Mir ist nur unklar, wie solche Menschen Firmen aufmachen können überhaupt. Er taucht nie selbst zur Gründung auf und schickt eine Fr. Engelmann mit einer Vollmacht zu den Behörden. Vielleicht sollte jemand mal diese Dame suchen.

  • Michael

    21.05.2024 12:08 Uhr


    wie sieht es mit neogreen gmbh aus? scheint auch dubios zu sein, die verlangen einen sehr hohen Betrag um etwas zu unternehmen. vermittelt durch die evolutio ag.
    ich war in der Stadt Luzern und wollte an der Adresse von neogreen gmbh vorbeigehen, aber da scheinen keine Büroräumlichkeiten zu sein.

© Reklamationszentrale Schweiz

Durch die Nutzung dieser Webseite gestalten Sie das Reklamationsbarometer mit. Wir respektieren den Datenschutz